Svansele Farm – Die Geschichte

Die Unterkunft befindet sich in einem schwedischen Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert und wurde zwischen 1850 und 1900 von sogenannten „Nybyggaren“ (Siedler) gebaut. Diese Menschen wurden vom schwedischen Staat gefördert, damit das Land wieder besiedelt und die Städte von der Überbevölkerung befreit werden konnte.

Siedler „Nybyggare“ in Svansele
Die ersten, die sich in Svansele ansiedelten, kamen aus Hillsand und Vedjeön. Die Familie lebte bis 1832 in Vedjeön, danach zogen sie als Siedler nach Svansele.
Die Familie bestand aus Eltern, zwei Kindern und den drei Kindern der Ehefrau aus einer früheren Ehe.
Ihr Antrag auf Genehmigung zum Bau eines neuen Gebäudes in Svansele wurde 1835 eingereicht.